Online Bestellung

Über Domino's Presse Kontaktlose Abholung und Lieferung bei Domino‘s

 

Domino’s Deutschland

Kontaktlose Abholung und Lieferung bei Domino‘s


 

Neue Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern


Hamburg, 19. März 2020
 – Selbstabholer können ihre Bestellung bei Domino’s bundesweit ab sofort nur noch kontaktlos entgegennehmen. Dafür hat der Pizzalieferdienst draußen vor den Stores Abholzonen eingerichtet. Außerdem werden Lieferungen ab morgen – nicht mehr wie bisher optional – ausschließlich kontaktlos durchgeführt. Der Grund für diesen Schritt ist die wachsende Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19).

 

So geht die kontaktlose Abholung:

  • Der Kunde gibt online auf www.dominos.de seine Bestellung zur Abholung auf. Die Bestellung muss online vorausgezahlt werden.
  • Nahe dem Eingang des Stores befindet sich eine Abholzone (z.B. ein kleiner Tisch). Wenn der Kunde den Store erreicht hat, klingelt er oder ruft kurz im Store an, um anzukündigen, dass er seine Bestellung abholen möchte.
  • Dann nimmt er mindestens zwei Meter Abstand von der Abholzone und wartet, bis ein Storemitarbeiter die Bestellung herausbringt und dort platziert (z.B. auf dem Tisch).
  • Sobald der Storemitarbeiter sich wieder entfernt hat, kann der Kunde seine Bestellung entgegennehmen.
  • Anschließend desinfiziert der Storemitarbeiter die Abholzone und Klingel.

 

So geht die kontaktlose Lieferung:

  • Der Kunde gibt auf dominos.de seine Bestellung zur Lieferung auf. Im Bemerkungsfeld zur Lieferung kann er einen sauberen Ablageort (z.B. im Treppenhaus) für seine Bestellung angeben. Die Bestellung muss online vorausgezahlt werden.
  • Hat der Fahrer die Lieferadresse erreicht, legt er die Bestellung auf die vom Kunden bestimmte Oberfläche. Wurde kein Ablageort angegeben, legt er sie auf eine geeignete Fläche seiner Wahl (z.B. auf eine von ihm vorsorglich mitgebrachte leere Plastikbox oder die Transportbox seines Lieferfahrrads).
  • Dann klingelt er an der Tür und entfernt sich mindestens zwei Meter. Wenn der Kunde die Tür öffnet, weist der Fahrer ihn aus sicherer Entfernung auf die Lieferung hin und wartet, bis der Kunde diese entgegengenommen hat.

 

„Die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Mitarbeiter gehören zu meinen wichtigsten Verantwortlichkeiten, die ich sehr ernst nehme. Mit dem Schritt zu 100% kontaktloser Abholung und Lieferung schaffen wir ein Umfeld, in dem wir unsere Dienstleistungen weiterhin gleichermaßen sicher für unsere Teams und Kunden anbieten können“, sagt Stoffel Thijs, CEO Domino’s Deutschland.

 

Schließung der Gasträume

Durch die kontaktlose Abholung muss der Kunde den Store nicht mehr betreten. Um einen weiteren Beitrag dazu zu leisten, die Ausbreitung von COVID-19 zu erschweren, bleiben die Gasträume in den Stores bis auf Weiteres für Kunden geschlossen. Damit erweitert Domino’s seine bestehenden Sicherheitsvorkehrungen, wie die verstärkten Hygienemaßnahmen und eine zusätzliche Infektionsschutzrichtlinie für Mitarbeiter. Das Unternehmen folgt den Anordnungen der lokalen Behörden sowie den Informationen des Robert Koch Instituts und behält sich weitere Maßnahmen zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern vor.